Geografie und Geschichtliches

Wo liegt eigentlich Golzow?

Golzow 16230 Landkreis Barnim Geschichte und geografische Lagee

Auf dieser Seite:


Geografische Lage

Golzow befindet sich 75 km nordöstlich von Berlin im Landkreis Barnim (Brandenburg) dicht an der Grenze zur Uckermark und ist einer von 7 Ortsteilen, die zur Gemeinde Chorin gehören. Neben Eberswalde im Süden befinden sich weitere größere Orte im Norden (Joachimsthal) und im Nordosten (Angermünde).

 

Östlich von Golzow in etwa 6 km Entfernung befindet sich die restaurierte Ruine des Klosters Chorin. Aufgrund der dort im Sommer stattfindenden Konzerte ist das Kloster Chorin Anziehungspunkt für viele Musikfreunde.

 

Südöstlich in etwa 20 km Entfernung befindet sich Europas größter Schiff-Fahrstuhl: das beeindruckende Schiffshebewerk Niederfinow

 

Verkehrsmäßig ist Golzow sehr gut über die verschiedenen Wege per Straße, Schiene, Rad- und Wanderwege erschlossen (siehe auch > Kontakt). Golzow besitzt sogar einen eingenen Bahnhof. Die Fahrtzeit mit dem Auto beträgt von Berlin aus etwa 1 Stunde.

 

Die Landschaft ist geprägt durch die mächtigen Naturgewalten der Eiszeit, die vor ca. 15.000 Jahren riesige Flächen mit einem gewaltigen Eispanzer überzog. Golzow befindet sich hier inmitten einer einzigartigen Natur in einem der größten Schutzgebiete Deutschlands: dem UNESCO-Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin. Das Biosphärenreservat Schorfheide Chorin ist 1.291 km² groß und wurde 1990 im Zuge des Nationalparkprogramms von der DDR gegründet, es liegt in den Landkreisen Uckermark, Barnim, Märkisch-Oderland und Oberhavel. In diesem riesigen Gebiet liegen 240 Seen, die wohl bekanntesten sind der Werbelinsee und der Parsteinsee. Hinzukommen viele kleine Feuchtgebiete und Moore. Ein großer Teil der Fläche ist mit Wald bedeckt.

Seit 2011 steht ein Teil des Reservats, der Grumsiner Forst, in der UNESCO-Weltnaturerbeliste.

Neben dem Kranich sind hier auch gefährdete Tierarten zuhause, wie z.B. der Seeadler und der Schwarzstorch.

Das Land ist heute dünn besiedelt, in den 75 Gemeinden leben etwa 35.000 Einwohner.

Die Schorfheide-Chorin ist durchzogen von einem großes Netz an Rundwanderwegen.

 

Weitere Informationen

NABU, Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Was Sie wissen sollten

 

UNESCO Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin

Kranichland mit weitem Horizont

 Weltnaturerbe Crumsin

Der Crumsin - Teil der UNESCO

 

Schiffshebewerk Niederfinow

Europas größter Schiff-Fahrstuhl

 

Kloster Chorin

des Landes schönster Schmuck



Geschichtliches

Es würde den Rahmen dieser Homepage sprengen, wenn wir hier die gesamte Geschichte von Golzow aufführen würden. Wir wollen das Rad auch nicht neu erfinden. Denn es existiert bereits eine sehr ausführliche Zusammentragung der Chronik, auf die wir an dieser Stelle ausdrücklich hinweisen und die wir empfehlen wollen: das Buch mit dem Titel 'Golzow - Ein Ort geht seinen Weg 1258 - 2008'.

Aus Anlass der 750-Jahr Feier von Golzow im Jahr 2008 brachte der Förderverein Kloster Chorin e. V. dieses Buch heraus. Die Autorinnen Bianka Rybarz (heute Bianka Wrensch) und Birgit Schmidt beschreiben auf 164 Seiten sehr detailiert und eindrucksvoll die Geschichte von Golzow von damals bis heute. Wer sich also für die Enstehung und Entwicklung des Ortes Golzow interessiert, dem sei dieses Buch sehr ans Herz gelegt:

 

Golzow - Ein Ort geht seinen Weg 1258 - 2008.

Erarbeitet und zusammengestellt:

Bianka Rybarz (heute Bianka Wrensch) und Birgit Schmidt

Herausgeberin:

Dr. Gisela Gooß

Gesamtleitung des Chronikprojektes:

Förderverein Kloster Chorin e.V.

ISBN 3-936932-13-6

> siehe auch hier

 

Hier ein kleiner Auszug aus der Chronik (mit freundlicher Genehmigung von Bianka Wrensch):

1258 - Golzow (damals Goltiz) wird im Jahre 1258 erstmals urkundlich erwähnt. Der Name lässt sich aus vom slawischen Wort Golotici ableiten: 'Ort wo Leute eines Golota wohnen' (gol = kahl).

1277 - Golzow ist bereits Kirchendorf, Bezeichnung als 'villa Goltiz', eine Kirche war bereits vorhanden

1319 - Markgraf Woldemar übereignet dem Kloster Chorin das Dorf Goltiz

1335 - Der Kirchenzehnt wird dem Kloster überlassen

1473 - Kurfürst Albrecht Achilles belehnt die reich begüterte Familie von Sparr mit Geldrenten, mit dem Kossätenland und den Frondiensten der Hüfner und Kossäten zu Golzow.

1542 - Das mit heftigen Kämpfen und großen gesellschaftlichen Umwälzungen verbundene Wirken von Martin Luther hatte auch Bedeutung für Chorin und Golzow: das Kloster wurde aufgelöst.

1607 - Kurfürst kauft den Sparrschen Anteil von Golzow zurück, um ihn zur Ausstattung des Joachimsthaler  Gymnasiums zu verwenden

1618 bis 1648 - Der 30-jährige Krieg hinterlässt auch in Golzow seine Spuren...'das Dorf sei bis zur Hälfte ruiniert', ein Großfeuer vernichtet zusätzlich 2 Scheunen und 3 Bauernhöfe.

1650 - Kurfüst schenkt das Dorf Golzow dem Joachimsthaler Gymnasium

1657 - Nordischer Krieg: die Häuser im Dorf und Vorwerk Golzow werden niedergebrannt.

1687/88 - Kurfürst belebt Golzow neu

1705 - Vermutlich aufgrund von Arbeitskräftemangel wurde das Vorwerk Golzow um die Hälfte verkleinert.

1749 - Im Laufe der Jahre war es den Bauern in Golzow gelungen, wieder in bessere Vermögensumstände zu kommen.

1772 - Die Trennung zwischen Vorwerksländereinen und Bauernländereien wird vorbereitet.

1807 - Die Leibeigenschaft der Bauern wird aufgehoben.

1810 - Vermutlich in diesem Jahr wurde die Schule in Golzow gegründet.

1863 - Die Separation wird abgeschlossen. Die ehemals vielen schmalen Ackerflächen der Bauern und Kossäten sind nun zu wenigen kompakten Ackerflächen zusammengelegt.

1890 - Golzow hat 900 Einwohner

1897 - Bau der Bahnlinie Bitz - Fürstenberg

1914 bis 1945 - Die Folgen des 1. und 2. Weltkrieges sind auch in Golzow verhehrend

1945 - Ein Großteil der Bevölkerung floh vor den nahenden sowjetischen Truppen, in Golzow blieben nur 5 Familien zurück

1946 - Bodenreform

1960 - Der Golzower Kindergarten wird eröffnet, aufgrund der auf dem Grundstück stehen Linde wurde dieser 40 Jahre später als Kita 'Zauberlinde' benannt.

1969 - Golzow hat 800 Einwohner

1983 - Golzow feiert sein 725-jähriges Bestehen.

2001 - Nach vielen Jahren des 'Verlorenseins' der Golzower Kirche wird wieder ein Gemeindekirchenrat gewählt.

2008 - Golzow feiert sein 750-jähriges Bestehen.


  

 Weitere Informationen

Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung

Chronik - Geschichte des Adels in Brandenburg


 

 

nach oben